Montag, 9. Februar 2009

Proporz ?


Die Süddeutsche Zeitung meldete in ihrer online-Ausgabe gestern Abend zum Thema "Austausch des Wirtschaftsministers Glos":

"Man muss Karl-Theodor zu Guttenberg wohl eine Chance geben, schon der Höflichkeit halber. Vielleicht also, so der fromme Wunsch, wird der 37 Jahre alte Franke ein guter Bundeswirtschaftsminister. Zu erwarten ist das nicht angesichts der Vorarbeiten der eigenen CSU. Halten wir fest: Es sitzt nun einer auf Ludwig Erhards Stuhl, weil er immerhin a) nicht der falschen Partei (CDU oder SPD) angehört und b) nicht aus der falschen Region (Oberbayern) kommt. Ob der Mann ausreichend kompetent ist oder dass es bessere Kandidaten gegeben hätte, spielt keine Rolle - Hauptsache, man hat einen CSUler aus Franken mit telegenem Gesichtsausdruck. Willkommen, Herr Minister!
... Guttenberg ist Proporz."

Ich habe das Gefühl, bei der Verteilung von Posten spielt in unserem Bereich noch nicht einmal der Proporz (welcher??) noch eine Rolle.
Was ist mit ausreichender Kompetenz?

Kommentare und Antworten gerne hier.

Kommentare:

  1. Immerhin gibt's die Frauenquote, was allerdings das Problem ausreichende Kompetenz noch nicht löst.
    Ansonsten: Pöstchenjäger!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Interessant wäre die Frage, welche Kompetenzen für die einzelnen Pöstchen denn überhaupt benötigt werden.
    Genau dieses Thema wird bei uns doch meist ganz informel "ausgekungelt"

    AntwortenLöschen